Giens - 1992 bis 2002

Fronkreisch, Fronkreisch -
Impressionen unserer Tauchreisen nach Giens / Südfrankreich
(6/92, 6/93, 5/94, 5/95, 8/95, 9/96, 9/99, 9/00, 9/01, 9/02)

Nach etwa 9-12 Stunden (je nach Auto und/oder Reisezeit) ist man da. La Madrague
liegt auf der Halbinsel Giens im Süden Frankreichs. Vorbei an Salmen und
Flamingos gelangt man auf diese wunderschöne Halbinsel. Die nächst größere Stadt
auf dem „Festland“ ist Hyères und nicht all zu weit entfernt davon liegt die Hafenstadt
Toulon mit ihrem Militärhafen und vielen Museen.
Nach dem ich im Mai 1991 erfolgreich die Ausbildung bei Heinz beendet hatte, nahm
Herbert im Juni 1992 einige Anfänger zum ersten Mal mit. Mit Reiner fuhr ich damals
in seinem alten Ford-Taunus über die Route Napoleon gen Süden. Uns erwartete ein
etwas in die Jahre gekommenes Haus direkt am Meer, mit Dusche mit Meerblick,
einem überdachten Platz zum Grillen und Sachen trocknen und einem direkten
Zugang zum Meer: „La Chinoise“, optimal für Taucher.
Wir hatten die Club-Boote und den Kompressor dabei und waren somit unabhängig.
Leider müssen wir seit einigen Jahren auf andere Häuser in der Nähe ausweichen
(z.B. direkt am Hafen), da „Die Chinesin“ aufgekauft, komplett saniert und umgebaut
wurde und nun nicht mehr an Taucher vermietet wird.
Die Ausfahrten führten zu solch klangvollen Plätzen wie „Bombeninsel“, „Festungsbucht“,
„Höllenbucht“ oder „Zuckerhut“. Hier gibt es sowohl flache als auch sehr tiefe (bis über 40m)
Tauchplätze: Seegras, Sandgrund, Felsen, Felsabhänge und herrliche Höhlen mit stellenweise
Unmengen an Fischen, Gorgonien und anderem Getier.
Der Artenreichtum und die Farbenpracht im Mittelmeer beeindruckte uns sehr und
auch heute noch ist dies für mich, trotz Tauchreisen zu tropischen Meeren, eines der
schönsten Tauchreviere. Es ist die Mischung aus Tauchen mit Freunden,
Unabhängigkeit, schöne Tauchplätze und die abwechslungsreiche Umgebung
(Küstenwanderweg, typisch provenzalische Städtchen, Maurisches Gebirge, Märkte,
tolles Essen,...)‚ die den Charme ausmachen.

Volker Erb - Für die Festschrift 40 Jahre Tauchsportgruppe Forschungszentrum Karlsruhe, 2003


Wir haben die Seite für euch modernisiert!
Ab sofort unter der neuen Adresse:
http://tauchen.sportgruppe.eu/