Antauchen 2008 - Spöck

Glatteisgefahr – so zeigte es der Bordcomputer meines Autos am 6. April kurz nach Büchig bei der Anfahrt nach Spöck an. Mit im Gepäck: Tauchzeugs und Esther mit Salaten. Und dann noch ein Brummschädel von einem lustigen Abend zuvor. Aber was tut man nicht alles, um die noch junge Tradition des Antauchens in unserem Tauchclub zu pflegen.
Dann am Parkplatz vom See stand auch schon eine muntere Truppe bereit, wenn auch nicht so tauchwillig wie im Jahr zuvor. Die 4 Trockentaucher (Holthausens, Mike und Stefan) waren schon mollig warm verpackt. Für die 4 Naßtaucher (Daniel, Zóltan, Fabio und Matthias) machte dann einsetzender Regen das Umziehen richtig gemütlich. Ansonsten gab es einige Schaulustige, die dem Ergeignis beiwohnten wollten. Gabi hielt auch schon Kapverdenkokoslikör und Brezeln bereit.
Bei 4 Grad Lufttemperatur und nassem kalten Rasen war das 7 Grad warme Wasser okay. Beim ersten Tauchgang im Jahr ist man ja noch genügsam und erfreut sich an Stille, Schwerelosigkeit, vielen Schwebeteilchen, düsterer Sicht und zwei, drei Barschen.
Das Tiefengeile Pack nahm eine Extrarunde, die Naßtaucher ließen den Rest Körperwärme an Land in Dampf auflösen. Manch einer hüllte sich im Bademantel.
Nachdem alles trocken war stießen wir auf die neue Saison an. Stärkung gab es mit buntem allerlei aus Dosenwurscht, Salaten, Streußelkuchen und Brezeln. boe

Helden vereint Tauchen macht glücklich. Fesch. Trockengebliebene Taucher Fachgespräche Weitere Fachgespräche Pressefoto Held No 1 im Bademantel Noch ein Held im Bademantel Bademantel trägt man nun häufiger Auftaucher beim Antauchen Dry and black Trockis im Regen Wohlverdiente Bierrunde nach dem (Eis-)antauchen Des schmeckt. Gell? Unsere Damen

Wir haben die Seite für euch modernisiert!
Ab sofort unter der neuen Adresse:
http://tauchen.sportgruppe.eu/